Grundsätzlich ist bei allen Besuchen ein ausführliches Gespräch über Ursache, Verlauf, Behandlungsoptionen usw. sowie eine gründliche körperliche Untersuchung die Basis der Zusammenarbeit. Erst wenn der Patient sein Krankheitsbild richtig versteht, kann er den Behandlungspfad aus Überzeugung mittragen.

Stoßwellentherapie

Beratung und Behandlung

Bei zahlreichen akuten oder chronischen Überlastungssyndromen im Bereich der Sehnen oder Sehnenübergänge erreicht man mit der Stoßwellentherapie eine unblutige, chemiefreie Besserung bis Beseitigung der Beschwerden. Die bekanntesten Beispiele sind die „Kalkschulter“, der „Fersensporn“ oder die Achillessehnenentzündung. Daneben gibt es noch zahlreiche andere Anwendungen (z.B. Tennisellenbogen, Kniescheibensehnenentzündungen, Hüftsehnenentzündungen etc.). Das Prinzip beruht grob gesagt auf einer Aktivierung der Regeneration der betroffenen Gewebe durch die mechanische Reizung.